Studie

„Energieversorger in der Energiewende“

Mittels eines anonymen Mystery Shopping Ansatzes haben wir seit Februar sämtliche in Deutschland tätigen 1.280 Energieversorger untersucht und im Hinblick auf ihr angebotenes Portfolio an Produkten, Dienstleistungen und Informationen rund um die Energiewende bewertet.

Zu den untersuchten Merkmalen gehören u.a. Produktangebot (Strom, Wärme, Energieeffizienz, Mobilität), Information (Förderung, Technologien, Pilotprojekte) und Service (Beratung, Engagement, Tools). Die durch uns durchgeführte Vollerhebung unter allen knapp 1.300 Energieversorgern in Deutschland liefert nun erstmals umfassende Erkenntnisse zum Energiewende-Engagement der Energieversorger.

Das Qualitätsmodell bewertet das Angebot der Energieversorger im Rahmen der Energiewende. Den Ausgangspunkt der Bewertung bildet hierbei die Sicht des Endkunden. Die Analysebereiche gehen aus den vier Segmenten der Energiewende hervor:

  • Strom
  • Wärme
  • Mobilität
  • Energieeffizienz
Grafik - Anteil der EVU mit Photovoltaik im Portfolio nach Bundesländern.
Anteil der EVU mit Photovoltaik im Portfolio nach Bundesländern.

Innerhalb jedes Segmentes wird geprüft, inwiefern und in welcher Qualität die Energieversorger für den Endkunden Angebote an Informationen, Produkten und Serviceleistungen bereitstellen. Um den unterschiedlichen Bedarfen der Endkunden gerecht zu werden, erfolgt die Analyse aus Sicht von 2 Kundengruppen: als privater Haushalt mit eigengenutzter Immobilie oder Mieter.  Es wurde besonders Wert darauf gelegt, neben gängigeren Produkten wie bspw. Ökostrom auch herausragende Geschäftsmodelle (z.B. Contracting und Mietmodelle) und besondere Services (z.B. Förderangebote) darzustellen und umfassend zu evaluieren.

Zentraler Mehrwert der Studie für Energieversorger ist der individuelle Benchmark. Dabei wird Ihr Unternehmen hinsichtlich sämtlicher erfasster Kriterien aus den Kategorien Produkte, Services und Informationen mit den in der jeweiligen Nielsen-Region sowie aller in Deutschland tätigen Energieversorger verglichen. Zudem wird eine Einordung des Unternehmens in die identifizierten Energieversorgertypen vorgenommen. Diese Wettbewerbsanalyse ermöglicht es schließlich, strategische Maßnahmen abzuleiten, um als Energieversorger für die Energiewende auch in Zukunft gut positioniert zu sein.

Weitere Informationen zur Studie „Energieversorger in der Energiewende“: