Energiewende Award Side Event 2022 – Gewinner diskutieren die Zukunft der D-A-CH Region im Rahmen der Energiewende

Bonn, 02.05.2022: Stadtwerke sind das Bindeglied zwischen Erzeuger und Verbraucher und nehmen somit eine unumgängliche Position in der Energieversorgung ein. Das auf erneuerbare Energien spezialisierte Markt- und Wirtschaftsforschungsunternehmen EUPD Research untersucht – gemeinsam mit The smarter E Europe und dem Deutschen CleanTech Institut (DCTI) – anhand eines Mystery-Shopping-Verfahrens etwa 1.800 Energieversorger in der D-A-CH Region und analysiert diese auf Basis eines Qualitätsmodells. Die besten Energieversorger werden jährlich mit dem Energiewende Award ausgezeichnet.

„Gemeinsam mit den Initiatoren The smarter E Europe und dem Deutschen CleanTech Institut (DCTI)
zeichnen wir von EUPD Research seit sechs Jahren die besten Energieversorger in der D-A-CH
Region für deren herausragendes Engagement im Rahmen der Energiewende aus“, erklärt Dr. Martin
Ammon, COO bei EUPD Research.

Im Rahmen der Innovationsplattform The smarter E Europe findet dieses Jahr, zusätzlich zur
alljährlichen Energiewende Award Preisverleihung, ein Energiewende Award Side Event statt. Hier
treffen sich die ehemaligen Gewinner-Stadtwerke der letzten fünf Jahre, um gemeinsam über die
Herausforderungen im Rahmen der Energiewende zu diskutieren.

Als besonderes Highlight findet im Vorfeld zur diesjährigen Preisverleihung am Vormittag des 12. Mai
eine Vortrags- und Diskussionsrunde mit Energiewende Award Preisträgern der vergangenen Jahre
sowie Vertretern aus Wissenschaft und Politik statt“, teilt Dr. Martin Ammon mit.

Thorsten Krüger, Nachhaltigkeitsbotschafter beim deutschen Städte- und Gemeinddebund (DStGB)
nimmt als Keynote Sprecher einen besonderen Platz auf der Veranstaltung ein. Thematisch wird er
sich dem Thema der „Politischen Trendwende in Hinblick auf die Transformation Deutschlands zur
Klimaneutralität“ widmen. Das Präsidiumsmitglied des DWV Reinhold Wurster wird die innovativsten
Technologien der Energiewende präsentieren und legt seinen Fokus auf das Thema Hydrogen.
Die innovativsten Technologien der Energiewende mit dem Fokus auf E-Mobilität wird Markus
Emmert, Vorstand beim Bundesverband eMobilität e.V. (BEM), präsentieren.

Unter unseren Teilnehmern dürfen wir unter anderem die digitalen Unternehmen Tibber Deutschland
GmbH und enspired GmbH begrüßen. Die digitalen Gewinnerunternehmen machen deutlich, dass die
digitale Transformation aus dem Bereich der Energieversorgung nicht mehr wegzudenken ist.
Im Anschluss an die Sprechervorträge findet eine offene Diskussionsrunde statt. Unter dem Titel
„Politische Weltlage, Klimakrise & Koalitionsvertrag – Jetzt erst recht zur Energiewende (?)“ haben
Teilnehmer und Sprecher die Möglichkeit, sich zu diesen und weiteren Themen auszutauschen.
Das Themenmagazin, Medienpartner des Energiewende Awards, widmete eine komplette Ausgabe
rund um das Thema Klimapolitik und den Zusammenhängen zwischen Städteplanung und
Stadtwerken. Hierbei wird die Notwendigkeit der Stadtwerke im Voranschreiten der Energiewende
deutlich. Die Ankündigungen der Ampelkoalition zur Erreichung der Klimaschutzziele sind
hochgesteckt. Hierbei ist die Einbindung der Stadtwerke in Hinblick auf den Klimaschutz und stetige
Energiesicherheit unumgänglich.

Des Weiteren lässt der Ukraine-Konflikt große Verunsicherung entstehen, auch für Stadtwerke. Droht
uns ein Versorgungsengpass? Die aktuelle politische Weltlage lässt alle weiteren Themen im
Schatten stehen: Koalitionsvertrag, EEG-Umlage, Stadtentwicklung?
Um Städte und Gemeinden klimagerecht zu entwickeln, ist die Funktion der Stadtentwicklung und des
Städtebaus entscheidend. Bei Planung und Bau müssen die Aspekte des Klimaschutzes und der
Klimaanpassung von Anfang an eingebunden werden. Auf diese Art und Weise können sinnvolle
Lösungen erarbeitet werden. Die Diskussionsrunde bietet Raum für diese Themen und Fragen sowie
Anregungen, die sich hiermit ergeben.

Das Energiewende Award Side Event 2022 findet am 12. Mai zum ersten Mal auf der Messe
München im ICM Forum, Raum 12, statt.


Bereits zum sechsten Mal werden die besten Energieversorger der D-A-CH Region 2022 in der
jährlich stattfindenden Preisverleihung als „Energieversorger in der Energiewende“ im Rahmen der
The smarter E Europe 2022 prämiert. Während der Award-Zeremonie am 12. Mai um 15.30 Uhr
werden von 1.800 untersuchten Unternehmen die besten Energieversorger Deutschlands sowie die
besten Energieversorger Österreichs und der Schweiz in den folgenden fünf Kategorien
ausgezeichnet: Strom, Wärme, Energieeffizienz, Mobilität und Energiewende. Die Verleihung findet
auf dem EM-Power Forum in Halle B5 statt.

Für Fragen steht Ihnen Carolina Haddaskar, International Communication Manager, unter der E-Mail
Adresse c.haddaskar@eupd-research.com zur Verfügung.